VroniPlag Wiki

This Wiki is best viewed in Firefox with Adblock plus extension.

MEHR ERFAHREN

VroniPlag Wiki
Habilitationsschrift: Designsoziologie. Der erweiterte Designbegriff im Entwurfsfeld der Politischen Theorie und Soziologie

von PD Dr. Yana Milev

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Ymh/Fragment 690 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2023-01-27 18:36:51 Hindemith
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Wikipedia Situationistische Internationale 2007, Ymh

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Numer0nym
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 690, Zeilen: 1-9
Quelle: Wikipedia Situationistische Internationale 2007
Seite(n): 1, Zeilen: online
Das Spektakel transportiere verschiedene Ideologien, denen aber allen die Entfremdung des Menschen gemeinsam sei.

Geprägt sind ihre Anfänge aber auch von der Philosophie des Existentialismus der 1950er-Jahre. Und auch wenn sich Situationisten nicht ausdrücklich auf ihn bezogen, hatte bereits Friedrich Schiller in seiner Schrift Über die ästhetische Erziehung des Menschen moralphilosophische Überlegungen angestellt, nach denen etwa der Zustand der Freiheit, verbunden mit ästhetischer Erziehung, den Menschen dazu bringe, aus eigenem Antrieb in „edler“ Weise moralisch zu handeln (23. Brief). Solche humanistischen Ideen lassen sich weiter bis in die antike Philosophie zurückverfolgen.

Geprägt sind ihre Anfänge aber auch von der Philosophie des Existentialismus der 1950er Jahre. Und auch wenn sich Situationisten nicht ausdrücklich auf ihn bezogen, hatte bereits Friedrich Schiller in seiner Schrift Über die ästhetische Erziehung des Menschen moralphilosphische [sic] Überlegungen angestellt, nach denen etwa der Zustand der Freiheit, verbunden mit ästhetischer Erziehung, den Menschen dazu bringe, aus eigenem Antrieb in „edler“ Weise moralisch zu handeln (23. Brief). Solche humanistischen Ideen lassen sich weiter bis in die antike Philosophie zurückverfolgen.

[...]

Das Spektakel transportiere verschiedene Ideologien, denen aber allen die Entfremdung des Menschen gemeinsam sei (siehe Haupt-Artikel Die Gesellschaft des Spektakels).

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Numer0nym), Schumann


[2.] Ymh/Fragment 690 10 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2023-01-26 23:02:16 Schumann
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Wikipedia Kommunikationsguerilla 2007, Ymh

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Numer0nym
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 690, Zeilen: 10 ff. (bis Seitenende)
Quelle: Wikipedia Kommunikationsguerilla 2007
Seite(n): 1, Zeilen: online
4. KOMMUNIKATIONSGUERILLA (MEDIENGUERILLA)

Kommunikationsguerilla (auch Informationsguerilla, Medienguerilla) ist eine Form des Aktivismus (bzw. eine Gruppe oder Bewegung, die sich dieser Form bedient), bei der gezielt Information bzw. Desinformation eingesetzt wird, um Ziele zu erreichen. Dabei wird die klassische Guerilla-Taktik, die sich um möglichst effektive punktuelle Operationen bemüht, auf den Bereich von Information und Kommunikation übertragen. Man kann die Kommunikationsguerilla auch als eine künstlerische Strategie zur Subversion von Kommunikationsstrukturen oder eine kulturelle Instandbesetzung beschreiben. Verwandte Begriffe sind auch Adbusting und Culture Jamming.

Theoretiker der Kommunikationsguerilla berufen sich u.a. auf Umberto Eco („semiotische Guerilla-Kriegführung“) und Noam Chomsky („consensus without consensus“). Robert Anton Wilson spricht in diesem Zusammenhang von Guerilla-Ontologie („Operation Mindfuck“). Die Ideen der Kommunikationsguerilla sind eng verflochten mit dem Anarchismus und Situationismus, der Hackerkultur und dem Diskordianismus, auch die Spontis in den 70er-Jahren waren eine Kommunikationsguerilla (siehe auch Happening). Das Credo dieser Bewegung fasst das folgende Zitat:

„Ist die beste Subversion nicht die, Codes zu entstellen, statt sie zu zerstören?“ (Roland Barthes)

Traditionell wird mit Hilfe der Kommunikationsguerilla-Methode versucht, etablierte Kommunikations- und Sozialstrukturen zu durchbrechen und Personen der Zielgruppe [dazu zu bringen, zu überdenken, wem sie was glauben und warum.]

Kommunikationsguerilla

Kommunikationsguerilla (auch Informationsguerilla, Medienguerilla) ist eine Form des Aktivismus (bzw. eine Gruppe oder Bewegung, die sich dieser Form bedient), bei der gezielt Information bzw. Desinformation eingesetzt wird, um Ziele zu erreichen. Dabei wird die klassische Guerilla-Taktik, die sich um möglichst effektive punktuelle Operationen bemüht, auf den Bereich von Information und Kommunikation übertragen. Man kann die Kommunikationsguerilla auch als eine künstlerische Strategie zur Subversion von Kommunikationsstrukturen oder eine kulturelle Instandbesetzung beschreiben. Verwandte Begriffe sind auch Adbusting und Culture Jamming.

[...]

Theoretiker der Kommunikationsguerilla berufen sich unter anderem auf Umberto Eco ("semiotische Guerilla-Kriegführung") und Noam Chomsky ("consensus without consensus"). Robert Anton Wilson spricht in diesem Zusammenhang von Guerilla-Ontologie ("Operation Mindfuck"). Die Ideen der Kommunikationsguerilla sind eng verflochten mit dem Anarchismus und Situationismus, der Hackerkultur und dem Diskordianismus, auch die Spontis in den 70er Jahren waren eine Kommunikationsguerilla (siehe auch Happening). Das Credo dieser Bewegung fasst das folgende Zitat:

"Ist die beste Subversion nicht die, Codes zu entstellen, statt sie zu zerstören?" (Roland Barthes)

Traditionell wird mit Hilfe der Kommunikationsguerilla-Methode versucht, etablierte Kommunikations- und Sozialstrukturen zu durchbrechen und Personen der Zielgruppe dazu zu bringen, zu überdenken, wem sie was glauben, und warum.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Bemerkenswert: Der Verweis in der Wikipedia "(siehe auch Happening)" wird übernommen. "Happening" wird bei Ymh nicht thematisiert.

Sichter
(Numer0nym), PlagProf:-)



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20230127184346