VroniPlag Wiki

This Wiki is best viewed in Firefox with Adblock plus extension.

MEHR ERFAHREN

VroniPlag Wiki
Habilitationsschrift: Designsoziologie. Der erweiterte Designbegriff im Entwurfsfeld der Politischen Theorie und Soziologie

von PD Dr. Yana Milev

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Ymh/Fragment 576 21 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2023-02-03 21:14:47 Hindemith
Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Wikipedia Guerilla 2009, Ymh

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Numer0nym
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 576, Zeilen: 21-29
Quelle: Wikipedia Guerilla 2009
Seite(n): 1, Zeilen: online
[Das Problem der Belligerenz ist auf die Ausfechtung der juridisch-politische Akzeptanz des Guerillakrieges im völkerrechtlichen Kontext zurückzuführen, innerhalb der] die Gleichwertigkeit der Guerilla gegenüber der konventionellen gegnerischen Armee herzustellen galt. Erst wenn der Gegner sich gezwungen sieht, mit der Guerilla offiziell zu verhandeln, ist die Anerkennung als kriegführende Partei hergestellt, gleichsam die sogenannte Belligerenz. Die politische Anerkennung durch Staaten von internationaler Bedeutung, oder die Anerkennung als Verhandlungspartner durch den Gegner, bildet die Grundlage für die Erreichung der politischen Ziele der Guerilla (vgl. Debatte um die Anerkennung der palästinensischen PLO). Erst als kriegführende Partei können Guerilla-Kämpfer z.B. nach einer Gefangennahme den Kriegsgefangenenstatus geltend machen, ohne den sie Freibeuter sind und vogelfrei bleiben. Die Einführung von klaren Befehlsstrukturen, einer hierarchisch-militärischen Ordnung mit den dazugehörigen Rängen soll besonders in der letzten Phase, in der Entwicklung zur Revolutionsarmee, die Gleichwertigkeit der Guerilla gegenüber der konventionellen gegnerischen Armee herausstellen. Erst wenn der Gegner sich gezwungen sieht, mit der Guerilla offiziell zu verhandeln, ist die Anerkennung als kriegführende Partei hergestellt, die sogenannte „Belligerenz“. Die politische Anerkennung durch Staaten von internationaler Bedeutung oder die Anerkennung als Verhandlungspartner durch den Gegner bildet die Grundlage für die Erreichung der politischen Ziele der Guerilla (siehe die Diskussion um die Anerkennung der palästinensischen PLO). Erst als kriegführende Partei können Guerilla-Kämpfer nach einer Gefangennahme den Kriegsgefangenenstatus geltend machen.
Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Siehe auch Ymh/Fragment 679 01.

Sichter
(Numer0nym), Schumann



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20230203211544