VroniPlag Wiki

This Wiki is best viewed in Firefox with Adblock plus extension.

MEHR ERFAHREN

VroniPlag Wiki
Habilitationsschrift: Designsoziologie. Der erweiterte Designbegriff im Entwurfsfeld der Politischen Theorie und Soziologie

von PD Dr. Yana Milev

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Ymh/Fragment 341 03 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2023-02-07 09:18:23 Numer0nym
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Wikipedia Vereinigte Staaten 2007, Ymh

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 341, Zeilen: 3 ff. (bis Seitenende)
Quelle: Wikipedia Vereinigte Staaten 2007
Seite(n): 1, Zeilen: online
Außen- und Sicherheitspolitik

Die offizielle Außenpolitik der Vereinigten Staaten ist geprägt vom Eintreten für Demokratie, Menschenrechte und ein globales marktwirtschaftliches System, sowie die Wahrung der Interessen des Landes. In der konkreten Umsetzung pendelte sie in der Vergangenheit zwischen zwei Traditionen, die wechselnd an Einfluss gewannen und ihre Ziele auf unterschiedliche Weise durchzusetzen suchten: Dem Isolationismus, also der Haltung, sich kaum oder gar nicht mit Vorgängen in anderen Teilen der Welt zu befassen, und dem Internationalismus mit der Überzeugung, eine Vorreiterrolle inne zu haben und dem Anspruch die eigenen Werte weltweit zu verbreiten. Die Bemühungen zur Durchsetzung dieser Politik erfolgen teils in internationalen Gremien wie den Vereinten Nationen und der Welthandelsorganisation, teils mit militärischer Gewalt.

Vorrangiges Ziel der gegenwärtigen amerikanischen Außenpolitik ist der „Kampf gegen den Terror“ (War on Terrorism). Langfristige, wenn auch manchmal halbherzige Engagements sind die Bemühungen im Krieg gegen Drogen (war on drugs), Kampf gegen Armut (war on poverty) und der freie Weltmarkt (free trade).

Die USA sind Initiatoren und Mitbegründer zahlreicher multinationaler Gremien und Organisationen, wie den Vereinten Nationen, der Welthandelsorganisation (ehemals GATT), der Weltbank und der NATO. Zugleich verwahrt sich die Politik der USA seit ihrem Bestehen gegen eine mögliche Beschneidung der eigenen Souveränität durch internationale Abkommen. So lehnt die USA etwa die Unterzeichnung internationaler Klimaschutzab-[kommen wie des Kyoto-Protokolls, die Unterstützung des Internationalen Strafgerichtshofes und der Ottawa-Konvention gegen die Verbreitung von Antipersonenminen ab.]

Außen- und Sicherheitspolitik

Die offizielle Außenpolitik der Vereinigten Staaten ist geprägt vom Eintreten für Demokratie, Menschenrechte und ein globales marktwirtschaftliches System, sowie der Wahrung der Interessen des Landes. In der konkreten Umsetzung pendelte sie in der Vergangenheit zwischen zwei Traditionen, die wechselnd an Einfluss gewannen und ihre Ziele auf unterschiedliche Weise durchzusetzen suchten: Dem Isolationismus, also der Haltung, sich kaum oder gar nicht mit Vorgängen in anderen Teilen der Welt zu befassen, und dem Internationalismus mit der Überzeugung eine Vorreiterrolle inne zu haben und dem Anspruch die eigenen Werte weltweit zu verbreiten. Die Bemühungen zur Durchsetzung dieser Politik erfolgen teils in internationalen Gremien wie den Vereinten Nationen und der Welthandelsorganisation, teils mit militärischer Gewalt.

Vorrangiges Ziel der gegenwärtigen amerikanischen Außenpolitik ist der „Kampf gegen den Terror“ (War on Terrorism). Langfristige, wenn auch manchmal halbherzige Engagements sind die Bemühungen im Krieg gegen Drogen (war on drugs), Kampf gegen Armut (war on poverty) und der freie Weltmarkt (free trade).

Die USA sind Initiatoren und Mitbegründer zahlreicher multinationaler Gremien und Organisationen, wie den Vereinten Nationen, der Welthandelsorganisation (ehemals GATT), der Weltbank und der NATO. Zugleich verwahrt sich die Politik der USA seit ihrem Bestehen gegen eine mögliche Beschneidung der eigenen Souveränität durch internationale Abkommen. So lehnt die USA etwa die Unterzeichnung internationaler Klimaschutzabkommen wie des Kyoto-Protokolls, die Unterstützung des Internationalen Strafgerichtshofes und der Ottawa-Konvention gegen die Verbreitung von Antipersonenminen ab.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith) Numer0nym



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Numer0nym, Zeitstempel: 20230207091604