VroniPlag Wiki

This Wiki is best viewed in Firefox with Adblock plus extension.

MEHR ERFAHREN

VroniPlag Wiki
K (Schützte „Rm/Fragment 058 08“ (‎[edit=sysop] (unbeschränkt) ‎[move=sysop] (unbeschränkt)))
 
Zeile 11: Zeile 11:
 
|TextArbeit=Bei seiner Rechtsfindung legt das ''Judicial Committee of the Privy Council'' nicht nur englisches Recht, sondern darüber hinaus auch das national geltende Recht des Staates, aus dem der zu entscheidende Fall stammt, zu Grunde. Dies ist auch der Grund, warum Entscheidungen des ''Privy Council'' keine bindenden Präzedenzfälle für englische Gerichte - und auch nicht für den ''Privy Council'' selbst - darstellen.<sup>319</sup>
 
|TextArbeit=Bei seiner Rechtsfindung legt das ''Judicial Committee of the Privy Council'' nicht nur englisches Recht, sondern darüber hinaus auch das national geltende Recht des Staates, aus dem der zu entscheidende Fall stammt, zu Grunde. Dies ist auch der Grund, warum Entscheidungen des ''Privy Council'' keine bindenden Präzedenzfälle für englische Gerichte - und auch nicht für den ''Privy Council'' selbst - darstellen.<sup>319</sup>
 
----
 
----
319 ''Graf v. Bernstorff'', 20.
+
<sup>319</sup> ''Graf v. Bernstorff'', 20.
 
|TextQuelle=Das Judicial Committee of the Privy Council legt bei seinen Entscheidungen nicht nur englisches Recht, sondern darüber hinaus auch das national geltende Recht des Staates, aus dem der zu entscheidende Fall stammt, zugrunde. Dies ist auch der Grund, warum Entscheidungen des Privy Council keine bindenden Präzedenzfälle für englische Gerichte - und auch nicht für den Privy Council selbst - darstellen.
 
|TextQuelle=Das Judicial Committee of the Privy Council legt bei seinen Entscheidungen nicht nur englisches Recht, sondern darüber hinaus auch das national geltende Recht des Staates, aus dem der zu entscheidende Fall stammt, zugrunde. Dies ist auch der Grund, warum Entscheidungen des Privy Council keine bindenden Präzedenzfälle für englische Gerichte - und auch nicht für den Privy Council selbst - darstellen.
 
|Anmerkungen=Die Quelle wird genannt, aber die wörtlichen Zitate sind nicht gekennzeichnet.
 
|Anmerkungen=Die Quelle wird genannt, aber die wörtlichen Zitate sind nicht gekennzeichnet.
|FragmentStatus=ZuSichten
+
|FragmentStatus=Gesichtet
  +
|Sichter=(PlagProf:)), WiseWoman
 
}}
 
}}

Aktuelle Version vom 16. Februar 2013, 22:18 Uhr


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
PlagProf:-)
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 58, Zeilen: 8-13
Quelle: von_Bernstorff_1996
Seite(n): 20, Zeilen: 11-17
Bei seiner Rechtsfindung legt das Judicial Committee of the Privy Council nicht nur englisches Recht, sondern darüber hinaus auch das national geltende Recht des Staates, aus dem der zu entscheidende Fall stammt, zu Grunde. Dies ist auch der Grund, warum Entscheidungen des Privy Council keine bindenden Präzedenzfälle für englische Gerichte - und auch nicht für den Privy Council selbst - darstellen.319

319 Graf v. Bernstorff, 20.

Das Judicial Committee of the Privy Council legt bei seinen Entscheidungen nicht nur englisches Recht, sondern darüber hinaus auch das national geltende Recht des Staates, aus dem der zu entscheidende Fall stammt, zugrunde. Dies ist auch der Grund, warum Entscheidungen des Privy Council keine bindenden Präzedenzfälle für englische Gerichte - und auch nicht für den Privy Council selbst - darstellen.
Anmerkungen

Die Quelle wird genannt, aber die wörtlichen Zitate sind nicht gekennzeichnet.

Sichter
(PlagProf:)), WiseWoman