VroniPlag Wiki

This Wiki is best viewed in Firefox with Adblock plus extension.

MEHR ERFAHREN

VroniPlag Wiki
Arbeitnehmerberücksichtigung im Übernahmerecht

von Manja Schreiner

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Msr/Fragment 056 04 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2023-08-10 10:08:17 WiseWoman
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Msr, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Zachert 2000

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 56, Zeilen: 4-10, 14-16
Quelle: Zachert 2000
Seite(n): 622, Zeilen: online
Die fragmentarischen primären Rechtsgrundlagen des Arbeitsrechts spiegeln sich im sekundären Gemeinschaftsrecht, vor allem in den arbeitsrechtlichen Richtlinien, wider. Man kann die arbeitsrechtlichen Aspekte, die bisher europäisch geregelt sind, inhaltlich in folgende Themenfelder bündeln: Unternehmenskrisen (Betriebsübergang, Massenentlassungen, Zahlungsunfähigkeit), Gleichberechtigung der Frau (Lohngleichheit, allgemeine Gleichbehandlung, Beweislast), Arbeits- und Gesundheitsschutz (technische Standards - Sicherung eines gleichbleibend hohen Standards der Arbeitssicherheit innerhalb des europäischen Markts und gleichzeitig Nivellierung der unternehmerische Standortvorteile zu Gunsten des Gesundheitsschutzes der Arbeitnehmer259), allgemeine Bedingungen des Arbeitsvertrags (Höchstarbeitszeit, Urlaub, Nacht- und Schichtarbeit), besonders schutzbedürftige Gruppen (Mutterschutz, Jugendarbeitsschutz) sowie Partizipation.260

259 Im Detail: Krimphove, EuZW 1993, 244, 247; Pipkorn, 24.

260 Weiss, NZA 2003, 177, 178; Zachert, NZA 2000, 622.

Diese nur fragmentarischen Rechtsgrundlagen spiegeln sich auch im sekundären Gemeinschaftsrecht, vor allem den arbeitsrechtlichen Richtlinien wider. Man kann die arbeitsrechtlichen Aspekte, die bisher europäisch geregelt sind, inhaltlich in folgende Themenfelder bündeln: „Unternehmenskrisen” (Betriebsübergang, Massenentlassungen, Zahlungsunfähigkeit), „Gleichberechtigung der Frau” (Lohngleichheit, allgemeine Gleichbehandlung, Beweislast), „Arbeits- und Gesundheitsschutz” (vor allem die Rahmenrichtlinie Richtlinie 89/391/EWG mit diversen Einzelrichtlinien zu ihrer Konkretisierung), „Allgemeine Bedingungen des Arbeitsvertrags” (Höchstarbeitszeit sowie Urlaub, Nacht- und Schichtarbeit, atypische Arbeitsverhältnisse, Arbeitnehmerentsendung, Schriftform von Arbeitsverhältnissen), „Besonders schutzbedürftige Gruppen” (Mutterschutz, Jugendarbeitsschutz) sowie „Partizipation” (Richtlinie über europäische Betriebsräte). In allen Bereichen sind Richtlinien ergangen, die das nationale Arbeitsrecht zum Teil bestätigen, teilweise aber auch beeinflusst und nicht unwesentlich umgestaltet haben12.

12 Aus der umfassenden Debatte nur: Däubler, in: Sozialstaatliche Entwicklungen in Europa und die Sozialpolitik der Europäischen Union, Hrsg. Platzer, 1997; Sciarra, European Social Policy and Labour Law - Challenges and Perspectives, Collected Course of the Academy of European Law 1995, IV Book 1; Weiss/Heinze, Perspektiven des ArbeitsR, Hrsg. Otto-Brenner-Stiftung, 1994, S. 27ff. und 11ff.

Anmerkungen

Die Quelle ist zwar in Fn. 260 (als zweite) genannt, doch bleibt die Wörtlichkeit der Übernahme unausgewiesen.

Die eingeklammerte Passage mit Fn. 259 geht nicht mit in die Zeilenzählung ein.

Sichter
(SleepyHollow02), Schumann


[2.] Msr/Fragment 056 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2023-08-07 09:23:25 Hindemith
Fragment, Gesichtet, Krimphove 1993, Msr, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 56, Zeilen: 16-21
Quelle: Krimphove 1993
Seite(n): 245,248, Zeilen: 245: 1. Sp.: 60-62; 248: 2. Sp.: 39-42
Die gesetzgeberischen Maßnahmen im europäischen Individualarbeitsrecht sind umfangreicher und umfassender als im kollektiven Bereich. Dies liegt an dem großen Widerstand, den die Mitgliedstaaten mit einem geringen Standard an Mitwirkungsrechten der Arbeitnehmer der Rechtsvereinheitlichung auf diesem Gebiet entgegenbringen. Die gesetzgeberischen Maßnahmen im Europäischen Individualarbeitsrecht sind umfangreicher und umfassender als im kollektiven Arbeitsrecht. [...]

[Seite 248]

[...]

Dies liegt an dem großen Widerstand, den Mitgliedstaaten mit einem geringen Standard an Mitwirkungsrechten der Arbeitnehmer der Rechtsvereinheitlichung auf diesem Gebiet entgegenbringen92


92) [...]

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle. Kein Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(SleepyHollow02), Hindemith



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20230807093359