VroniPlag Wiki

This Wiki is best viewed in Firefox with Adblock plus extension.

MEHR ERFAHREN

VroniPlag Wiki
Arbeitnehmerberücksichtigung im Übernahmerecht

von Manja Schreiner

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Msr/Fragment 032 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2023-08-07 20:59:41 Hindemith
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Klinkhammer Welslau 1995, Msr, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 32, Zeilen: 16-21, 28-33
Quelle: Klinkhammer Welslau 1995
Seite(n): 177, 179, Zeilen: Rn. 471, 479
Die repräsentativen Gewerkschaften können im Unternehmen Gewerkschaftssektionen gründen, die die Vertretung der beruflichen Interessen der Mitglieder sicherstellen sollen. Die geforderte Repräsentativität wird automatisch den Gewerkschaften zuerkannt, die den Organisationen angehören, die auf nationaler Ebene als repräsentativ anerkannt sind. [... ]147


[...]

Allerdings werden in Unternehmen, in denen ein Verwaltungs- oder Aufsichtsrat besteht, je nach Größe der Gesellschaft zwei oder vier Mitglieder des Betriebsrats entsandt. Diese haben nur eine beratende Funktion; sie verfügen nicht über ein Stimmrecht. Sie haben allerdings die Befugnis, Wünsche und Anregungen des Betriebsrats zu unterbreiten, mit denen sich der Verwaltungs- oder Aufsichtsrat befassen muss. Auch sind den vom [Betriebsrat entsandten Mitgliedern dieselben Unterlagen zur Verfügung zu stellen wie den übrigen Mitgliedern.148]


147 Klinkhammer/Welslau, 173, 177.

148 Klinkhammer/Welslau, 179.

[Rn. 471] Die repräsentativen Gewerkschaften können in allen Unternehmen Gewerkschaftssektionen gründen, die die Vertretung der beruflichen Interessen der Mitglieder sicherstellen sollen. Die geforderte Repräsentativität wird automatisch den Gewerkschaften zuerkannt, die den Organisationen angehören, die auf nationaler Ebene als repräsentativ anerkannt werden.


[Rn. 479] Allerdings werden in Unternehmen, in denen ein Verwaltungs- oder Aufsichtsrat besteht, unter Wahrung des Gruppenschutzes (Rz. 449, 433) zwei Mitglieder des Betriebsrates entsandt. Diese haben nur eine beratende Funktion, sie verfügen also über kein Stimmrecht. Sie haben allerdings die Befugnis, Wünsche und Anregungen des Betriebsrats zu unterbreiten, mit denen sich der Verwaltungs-/Aufsichtsrat befassen muß. Auch sind den vom Betriebsrat entsandten Mitgliedern dieselben Unterlagen zur Verfügung zu stellen wie den übrigen Mitgliedern.

Anmerkungen

Die Quelle ist zwar in den Fn. 147 und 148 genannt, doch fehlt ein Hinweis auf die Wörtlichkeit der Übernahme.

Sichter
(SleepyHollow02), Schumann



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20230807210524