VroniPlag Wiki

This Wiki is best viewed in Firefox with Adblock plus extension.

MEHR ERFAHREN

VroniPlag Wiki
Akzeptanz von Social Media Marketing in der Sanitärbranche

von Dr. Marcus Diedrich

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Mdi/Fragment 076 02 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-01-23 22:21:33 Schumann
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Große Peclum 2012, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Mendelbrno
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 76, Zeilen: 2-7
Quelle: Große Peclum 2012
Seite(n): 69, Zeilen: 8-12, 16-19
Wenngleich jede tiefgreifende Veränderung in ihrer Komplexität in gewisser Weise immer einzigartig ist, so stellt man aufgrund der Erfahrung mit verschiedenen Veränderungsprozessen fest, dass diese wiederkehrenden Mustern beziehungsweise verschiedenen Grundprinzipien folgen. Das bekannteste und älteste Modell stammt von Kurt Lewin, der die Phasen eines Veränderungsprozesses in die folgenden drei Bestandteile unterteilte: Unfreezing, Moving, Freezing.246

246 Vgl. Peclum, K.-H. G., 2012, Seite 69

Wenngleich jede tief greifende Veränderung in ihrer Komplexität in gewisser Weise immer einzigartig ist, so stellt man aufgrund der Erfahrung mit verschiedenen Veränderungsprozessen beziehungsweise im Austausch mit Experten und Kollegen fest, dass Change-Prozesse wiederkehrenden Mustern beziehungsweise verschiedenen Grundprinzipien folgen. [...]

Das mitunter bekannteste und älteste Modell stammt diesbezüglich von Kurt Lewin, der die Phasen eines Veränderungsprozesses in die drei Bestandteile „Auftauen (Unfreeze)“, „Bewegen (Change)“ und „Einfrieren (Refreeze)“ unterteilte (vgl. Lewin 1958, S. 210 f.; Abbildung 3-6).

Anmerkungen

Die Quelle ist zwar in Fn. 246 genannt, doch bleibt die Wörtlichkeit der Übernahme ungekennzeichnet.

Sichter
(Mendelbrno) Schumann


[2.] Mdi/Fragment 076 08 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-01-25 19:47:23 Schumann
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Wikipedia 3-Phasen-Modell von Lewin 2015

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 76, Zeilen: 8-20
Quelle: Wikipedia 3-Phasen-Modell von Lewin 2015
Seite(n): online, Zeilen: 0
&#8203
Unfreezing - Unter Auflockern bzw. Auftauen versteht Lewin das Vorbereiten einer Veränderung. In dieser Phase werden Pläne mitgeteilt, die von der Änderung Betroffenen werden in die Diskussion einbezogen, Unterstützung wird entwickelt und es wird ganz allgemein Zeit eingeräumt, sich auf die Veränderung vorzubereiten. Vorbereitende Analysen werden durchgeführt, und die gesellschaftlichen Systeme werden „weich“ und veränderbar.
Moving - In der zweiten Phase wird auf das neue Niveau hinübergeleitet. Die Einführung neuer Gruppenstandards wird durch direktes Eingreifen der Verantwortlichen und durch Training verstärkt und der Prozess überwacht.
Freezing - Die letzte Phase dient dem Verfestigen der „Umgewöhnung“ der Gruppe. Der neue Prozess muss sich vollständig einpassen und ganz natürlich „dazugehören“. Dies wird sichergestellt, indem auch über die Einführungsphase hinaus weiterhin überwacht wird, ob der Prozess funktioniert und aufrechterhalten wird.
&#8203
1. Auflockern (englisch Unfreezing)
Unter Auflockern bzw. Auftauen versteht Lewin das Vorbereiten einer Veränderung. In dieser Phase werden Pläne mitgeteilt, die von der Änderung Betroffenen werden in die Diskussion einbezogen, Unterstützung wird entwickelt und es wird ganz allgemein Zeit eingeräumt, sich auf die Veränderung vorzubereiten. Vorbereitende Analysen, beispielsweise eine Kraftfeldanalyse[6], werden durchgeführt, und die gesellschaftlichen Systeme werden „weich“ und veränderbar.
2. Hinüberleiten (englisch Moving)
In der zweiten Phase wird auf das neue Niveau hinübergeleitet. Die Einführung neuer Gruppenstandards wird durch direktes Eingreifen der Verantwortlichen und durch Training verstärkt und der Prozess überwacht.
3. Verfestigen (englisch Freezing)
Die letzte Phase dient dem Verfestigen der „Umgewöhnung“ der Gruppe. Der neue Prozess muss sich vollständig einpassen und ganz natürlich „dazugehören“. Dies wird sichergestellt, indem auch über die Einführungsphase hinaus weiterhin überwacht wird, ob der Prozess funktioniert und aufrechterhalten wird.

6. W.C. Miller (1987): The Creative Edge: Fostering Innovation Where You Work, Reading, MA, Addison-Wesley, p. 73

Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Übernahme.

Bei Peclum 2012, der am Ende des vorangehenden Absatzes in Fn. 246 referenziert wird, findet sich der Text so nicht.

Sichter
(Schumann) Mendelbrno



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20210125194821