VroniPlag Wiki

This Wiki is best viewed in Firefox with Adblock plus extension.

MEHR ERFAHREN

VroniPlag Wiki
Dissertation

von Kst, Ph.D.

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Kst/Fragment 059 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-09-28 17:31:47 Numer0nym
Fragment, Gesichtet, Kst, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Wikipedia Solow-Modell 2018, ÜbersetzungsPlagiat

Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
Mendelbrno
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 59, Zeilen: 16-33
Quelle: Wikipedia Solow-Modell 2018
Seite(n): online, Zeilen: -
3.5.2 Assumptions of the Solow growth model

In the Solow model, the national economy is regarded as an aggregate unit that carries out all production and consumption activities (Solow 1956). The existence of a state is abstracted and it is assumed that there are no monetary effects. The national economy possesses at any time t certain quantities of capital (C), labour (L) and technology (T), from which together a production function (F), output (Y) is produced (ibid.).

(12)

the product Tt ∗ Lt is called effective work. For the production function F it is assumed that it is neoclassical and has corresponding properties, whereby the production factors are essential (ibid.). Here a production factor is described as essential if without its use the output is always 0:

(13)

Furthermore, constant economies of scale and homogeneity of degree 1 in effective labour and capital are assumed. Thus an increased use of the mentioned production factors leads to an increased production in the same proportion (ibid.). With a reduced use this leads accordingly to a reduced production:

(14)

SOLOW, R. M. 1956. A Contribution to the Theory of Economic Growth. In: Quarterly Journal of Economics. Volume 70: 65-94.

Annahmen

Die Volkswirtschaft wird im Solow-Modell als eine Aggregatseinheit angesehen (sozusagen als ein einziger Haushalt), die jegliche Produktions- und Konsumaktivität vornimmt. Weiterhin wird von der Existenz eines Staates abstrahiert und man nimmt an, dass keine monetären Effekte vorliegen, d. h. alle Güterpreise sind auf 1 normiert . Die Volkswirtschaft besitzt zu jedem Zeitpunkt [4] gewisse Mengen an Kapital , Arbeit und Technologie , aus denen zusammen gemäß einer Produktionsfunktion , Output produziert wird:[5]

Das Produkt wird dabei als effektive Arbeit bezeichnet. Für die Produktionsfunktion wird angenommen, dass sie neoklassisch ist, also folgende vier Eigenschaften aufweist:

  1. Essentialität der Produktionsfaktoren. Ein Produktionsfaktor wird als essentiell bezeichnet, wenn ohne dessen Einsatz der Output stets 0 beträgt:
  2. Konstante Skalenerträge bzw. Homogenität vom Grad 1 in effektiver Arbeit und Kapital. Ökonomisch bedeutet dies: Ein vermehrter/verminderter Einsatz dieser Produktionsfaktoren führt zu einer im gleichen Verhältnis erhöhten/verminderten Produktion:

4. Für die Variablen gilt im Folgenden:

5. [...]

Anmerkungen

Continues on next page.

The true source is not given.

Sichter
(Mendelbrno) Schumann



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Numer0nym, Zeitstempel: 20210928173245