VroniPlag Wiki

This Wiki is best viewed in Firefox with Adblock plus extension.

MEHR ERFAHREN

VroniPlag Wiki
Zeile 61: Zeile 61:
   
 
Peter Paul Rübe [[Spezial:Beiträge/88.16.177.64|88.16.177.64]] 17:15, 22. Aug. 2011 (UTC)
 
Peter Paul Rübe [[Spezial:Beiträge/88.16.177.64|88.16.177.64]] 17:15, 22. Aug. 2011 (UTC)
  +
  +
____________________________________________________________________________________________
  +
  +
@[[Benutzer:HelpAutor|HelpAutor]]:
  +
  +
Erstens: Don't drink and post.
  +
  +
Zweitens: Der Fokus von VroniPlag ist recht eng gefasst und wird auf der Homepage gut erklärt. Wenn Sie anders oder breiter fokussierte Themen diskutieren wollen, sollten Sie besser ein eigenes Wiki aufmachen. Ist ganz einfach, das kann wirklich jeder.
  +
  +
Drittens: Sicher haben hier einige das Ziel, dass weniger plagiiert wird. Die Dokumentation von Plagiaten (die ja unabhängig von der Betrugsabsicht auch inhaltliche Fehler darstellen) in wissenschaftlichen Publikationen erfüllt aber die zusätzliche Funktion, andere Wissenschaftler davon abzuhalten, aus den fehlerhaften Publikationen zu zitieren und damit die Fehler in ihre eigenen Publikationen zu tragen und somit weiter zu verbreiten.
  +
  +
--[[Spezial:Beiträge/87.139.137.52|87.139.137.52]] 17:24, 22. Aug. 2011 (UTC)

Version vom 22. August 2011, 17:24 Uhr

Forum: Übersicht > Albert Einstein: Ein Wissenschaftler ist eine Mimose, wenn er…….
Im Forum ist kein Raum für persönliche Angriffe: VP:KPA. Alle Beiträge im Forum sind Meinungsäußerungen der jeweils Beitragenden und deshalb zu signieren (vier Tilden an das Ende des Beitrags setzen: ~~~~). Weitere Tipps zum Forum finden sich unter VP:Forum, Hinweise zur Moderation unter VP:Moderation.

Ein Wissenschaftler ist eine Mimose, wenn er selbst einen Fehler gemacht hat, und ein brüllender Löwe, wenn er bei anderen einen Fehler entdeckt. Albert Einstein

nun denn, meine meinung zum thema wissenschaft und plagiate möchte ich mal so kurz und knapp wie möglich darstellen und in fragen mal zu diskussion stellen.

um was geht’s bei der plattform vp?

plagiate finden und öffentlich machen?

personen bloss stellen?

personliche Existenzen vernichten?

fakten schaffen – dokumentation?

rache an denen die plagiieren?

frust ablassen weil die plagiierer erfolg haben?

ausdrucksweise in foren die kriegsvokabular suggerieren?

gerechtigkeit für alle?

eigene karriere durch vp forcieren?

presse und vp?

bei vp geht’s nur um fakten und nicht um bla bla für irgendwelche oberflächlichen „beschreibungen“ von personen die auf vp arbeiten?

also wenn ich es einigermassen verstanden habe als nicht-akademiker, geht’s wohl den wissenschaftlern auf vp darum, dass nicht per copy und paste irgendwelche wissenschaftliche arbeiten zusammengeschustert werden, sondern dass neues entstehen soll durch eine wissenschaftliche arbeit – welche wiederum zu neuen erkenntnissen in der wissenschaft führen kann?

Ist dies aber nicht eine breites gesellschaftliches problem? es geht wohl nicht nur um wissenschaftliches arbeiten, wohl auch um ausbildung, bildung in der gesellschaft im allgemeinen, da ist der holzmechinker-lehrling genauso gefragt wie der quantenphysiker und oder was auch immer es nocht zu erforschen gibt.

Vielleicht wäre es sinnvoll mal langsam innezuhalten und sich ein paar gedanken zu machen wie die arbeit auf vp ausschauen soll und welches eigentliche ziel denn vp hat?

eine veröffentlichung im internet via vp ist eine weltweite – darüber sollten sich alle mal klar werden - und meiner meinung sollte man mit grosser vorsicht mit etwaigen personen die plagiiert haben sich immer vor augen halten welche verantwortung jeder hier auf vp hat.

persönliche streitereien auf vp sind persönliche sachen und demzufolge sollten diese auch persönlich abgehandelt werden und zwar zwischen den personen in deren privaten umfeld und nicht durch öffentliches bla bla.

HelpAutor 15:29, 22. Aug. 2011 (UTC)


Bei mir war auch mal die Kommataste an der Tastatur kaputt. Not macht wirklich erfinderisch,- wissen Sie, was ich da getan habe? Einfach auf irgendeiner website ein Komma kopiert (Strg + c), und dann immer mit Strg + v eingefügt, wo es nötig war. Der ASCII-Code ist übrigens #44, wenn ich mich recht erinnere.


Peter Paul Rübe 88.16.177.64 16:20, 22. Aug. 2011 (UTC)

_____________________________________________________
Bei HelpAutor scheint eher die Shift-Taste defekt zu sein. Copy&Paste scheint mir da nicht das rechte Werkzeug zu sein. Vielleicht funktioniert die Shift-Lock-Taste ja noch. Das wäre doch wesentlich komfortabler. Viel Glück (87.161.99.145 16:50, 22. Aug. 2011 (UTC))

____________________________________________________________________________________________

Die Shift-Taste ist nicht kaputt. Manchmal gibt es doch am Anfang eines Absatzes Großbuchstaben. Eher ein Wackelkontakt. Ich drehe die Tastatur ab und zu um, damit die Brösel rausfallen.

Peter Paul Rübe 88.16.177.64 17:15, 22. Aug. 2011 (UTC)

____________________________________________________________________________________________

@HelpAutor:

Erstens: Don't drink and post.

Zweitens: Der Fokus von VroniPlag ist recht eng gefasst und wird auf der Homepage gut erklärt. Wenn Sie anders oder breiter fokussierte Themen diskutieren wollen, sollten Sie besser ein eigenes Wiki aufmachen. Ist ganz einfach, das kann wirklich jeder.

Drittens: Sicher haben hier einige das Ziel, dass weniger plagiiert wird. Die Dokumentation von Plagiaten (die ja unabhängig von der Betrugsabsicht auch inhaltliche Fehler darstellen) in wissenschaftlichen Publikationen erfüllt aber die zusätzliche Funktion, andere Wissenschaftler davon abzuhalten, aus den fehlerhaften Publikationen zu zitieren und damit die Fehler in ihre eigenen Publikationen zu tragen und somit weiter zu verbreiten.

--87.139.137.52 17:24, 22. Aug. 2011 (UTC)